An dieser Stelle gebe ich den kambodschanischen Wählern eine Stimme. Da sie in ihrem eigenen Land nicht immer so ehrlich über Politik und Wirtschaft sprechen können, bleiben sie natürlich hier anonym.